depege Hausverwaltung
Telefon(0201) 615 1799 - 0

KontaktKontaktaufnahme
Wenn Sie Fragen zu unserer Angebotspalette haben oder einen Termin vereinbaren wollen, können Sie uns gerne eine Mail an info@depege.de senden oder uns telefonisch kontaktieren.

BürozeitenBürozeiten
Montag - Freitag
9 - 13 und 14 - 17 Uhr
und nach Vereinbarung

depege Hausverwaltung
Paßstr. 28
45276 Essen (Steele)
Hauskaufberatung durch Sachverständige

Ein eigenes Heim kauft man in der Regel nur einmal im Leben. Der Hauskauf ist für viele Menschen das größte Geschäft Ihres Lebens, mit der Chance eine Vorsorge für das Alter zu erkaufen - ist aber auch das nicht zu unterschätzende Risiko sich ein Haus zu kaufen das wegen Bauschäden oder Energiekosten zu einem Fass ohne Boden wird. Aber auch der Kauf von Anlageobjekten ist nicht ohne Risiko wenn man nicht unbedingt vom "Fach" ist, aber trotzdem etwas für die eigene Rendite tun möchte.

Seriöse Hilfe beim Hauskauf
Eine von allen Gewinnabsichten unabhängige Beratung hilft Ihnen die richtige Entscheidung zu treffen, daher arbeite ich nicht für ein Erfolgshonorar, sondern ausschließlich mit Festpreisen.

Die Dienstleistung rund um den Kauf Ihrer Immobilien
Als unabhängige Sachverständige für Immobilienbewertung (IHK) kann ich in kurzer Zeit entscheidende Aussagen zu dem gewünschten Objekt treffen und Ihnen wertvolle Entscheidungshilfen geben. Grundsätzlich schaue ich mir natürlich alles an, allein um den Gesamtzustand der Immobilie erfassen zu können. Welche Aspekte dann intensiv geprüft und bewertet werden, entscheidet immer der Einzelfall. In der Situation vor Ort gibt häufig schon der erste Eindruck genügend Anlass, sich einzelne Gegebenheiten genauer anzusehen. Nachfolgend gebe ich Ihnen einen kurzen Überblick, welche Bereiche Mängel aufweisen können, die für einen Hauskauf relevant sind.

Alles rund ums Dach

Punkt Dachrinnen: Fallrohre (Korrosion, Verstopfung, Rohranschlüsse)
Punkt Dachfenster (Dichtheit, Zustand des Rahmens, Übergänge zum Dach)
Punkt Dachhaut (fehlende Dachpfannen, Zink-/Kupferverblendungen)
Punkt Dachstuhl (Schädlingsbefall, Nässe)
Punkt Generell Leckagen und Undichtigkeiten
Punkt Einsatz von Feuchtigkeitsmessgeräten

Feuchte Keller

Punkt Kellerräume: Feuchtigkeit im Mauerwerk
Punkt Gab es Wassereinbrüche im Keller in der Vergangenheit?
Punkt Kanalanschluss: Dichtigkeit, Durchführung durchs Fundament)
Punkt Prüfung der Ausführung der Abdichtungsarbeiten (wenn möglich)
Punkt Einsatz von Feuchtigkeitsmessgeräten

Kältebrücken

Punkt Kältebrücken sind häufig versteckt gelegen. Das Hauptproblem ist neben des erhöhten
Punkt Energiebedarfes die Bildung von Schimmel.
Punkt Typische Kältebrücken sind Balkone, Rollladenkästen, Fensterrahmen, Heizkörperbefestigungen im
Punkt Mauerwerk, Heizkörpernischen oder Deckenanschlüsse.
Punkt Schlecht. isolierte Außenwände
Punkt Einsatz von Feuchtigkeitsmessgeräten und Thermografie

Elektroinstallationen

Punkt Zustand der Elekroinstallationen
Punkt Alter der Elektroinstalltionen
Punkt Prüfung der Einzelabsicherung
Punkt Entspricht die Elektroinstalltion dem aktuellen Stand der Technik
Punkt Entspricht die Dimensionierung den Anforderungen
Punkt Alter und Zustand der Kabel

Grundstück

Punkt Sind Altlasten bekannt bzw. feststellbar (Ölschäden etc.)

Heizung und Sanitäranlagen

Punkt Gesamteindruck der Anlagen
Punkt Wurden regelmäßig Wartungen durchgeführt
Punkt Alter der Rohrleitungen
Punkt Baujahr und -art des Heizungskessels
Punkt Baujahr des Boilers
Punkt Zustand Öltank: letzte Sachverständigenprüfung, letzte Wartung, Gesamteindruck

Wohnräume

Punkt Ausstattung Badezimmer / Wohnräume / Schlafräume / Flur
Punkt Zustand Innenwände
Punkt Zustand Innentüren
Punkt Zustand Fenster
Punkt Gesamteindruck

Der Energieausweis, schön, aber wenig aussagekräftig
Zwar wurde mit viel Lärm und Zwang der Energieausweis eingeführt, aber die Beurteilung wieviel Energie nun wirklich nötig ist, um diesen Haus zu unterhalten geht daraus nicht hervor. Leider steht im Energieausweis nur der Energiebedarf auf die bezogene Gebäudenutzfläche. Wer nun glaubt er muss nur die Wohnfläche mit der Verbrauchszahl multiplizieren irrt. Zum einen hat der Aussteller meist nur mit den Daten des Hauseigentümers gerechnet, nach dem Motto ein Kunststofffenster ist dicht und hat bei Doppelverglasung einen Wärmedurchgang von 1,1 W/m²k. Die Praxis sieht ganz anders aus, nach 15 Jahren ziehen viele ungewartete Kunststofffenster und ältere Fenster haben keine Wärmeschutzverglasung sondern eine Verglasung welche man Isolierverglasung nennt. Die hat aber einen Wärmedurchgang von 2,9 w/mk. Ein Energieausweis aufgrund von Verbrauchsdaten berücksichtigt zudem nicht den Umfang der Nutzung, lange Abwesenheiten oder Leerstand können die Aussagen verfälschen, obwohl alles rechnerisch richtig ist.

Ablauf einer Hauskaufberatung

 1.) Am besten ist der erste Kontakt per Kontaktformular, oder rufen Sie einfach an.

 2.) Es kann dann ein Termin zu Ortsbesichtigung vereinbart werden Sie sprechen mit dem Verkäufer
   und oder Makler den Termin ab.

 3.) Sie übersenden mir per Mail oder Fax den kompletten Auftrag beachten geben auch alle verfügbaren
   Unterlagen audf dem gleichen Weg. Eine Liste der Unterlagen finden -sie rechts im Kasten
   "Diese Daten zur Immobilie..."

 4.) Ich bereitet mich mit den überlassenen Daten und zusätzlich vom örtlich zuständigen
   Gutachterausschuss heruntergeladenen Daten auf den Termin vor und kommt in der Regel
   überpünktlichz um Objekt um mir in Ruhe einen Eindruck vom Objekt und der Umgebung zu
   machen. Sollte der Verkäufer/Makler schon da sein, wird mit Ausnahme von Smalltalk kein
   Kontakt aufgenommen. Wir arbeiten nur für SIE.

 5.) Kommen Sie gern 10 min früher, wenn Sie eintreffen, gibt es noch ein kurzes Gespräch ohne Makler,
   wo wir am Objekt nochmal klären:

Punkt Für was wollen Sie diese Immobilie nutzen?
Punkt Wie sind Ihre Komfortansprüche?
Punkt Wie lange wollen Sie diese Immobilie nutzen?
Punkt Wie viele Personen ziehen ein?
Punkt Welche Energiekosten können/wollen Sie sich leisten?
Punkt Möchten Sie energetisch sanieren und dabei Kfw Fördermittel bekommen?
Punkt Welche Änderungen wünschen Sie an der Immobilie?
Punkt Wie sind Sie beruflich vorbelastet? Kann ich mit Ihnen über Bauphysik oder Bauchemie sprechen?
Punkt Haben Sie vor etwas selbst zu machen, oder sind Sie 100% auf Handwerker angewiesen?

Gern können diese Fragen auch schon im Vorfeld geklärt werden

Mein Ziel ist es, die Immobilie mit Ihren Maßstäben, gepaart mit meinem Sachverstand zu bewerten, ich bin dabei absolut loyal und nur Ihnen und Ihren Interessen verpflichtet.

 6.) Wir begehen gemeinsam die Immobilie, und werden systematisch die neuralgischen Punkte
   abarbeiten. Es wird an kritischen Stellen die Feuchtigkeit gemessen, Fenster und Türen werden
   geprüft, Risse und sonstige Schäden auf Ihre Tragweite geprüft, die Gas-Wasser-Elektroinstallationen
   werden bewertet, was besonders wichtig ist, es wird bewertet wie sich die Immobilie zukünftig
   energetisch sanieren lässt ohne Schimmelpilze zu provozieren.

 7.) Wir beenden den Rundgang und ziehen uns zurück für ein persönliches Gespräch. Der Ort kann frei
   gewählt werden, gerne auch in meinem Büro. Zum Mitschreiben besprechen wir die Eignung der
   Immobilie für Ihre Zwecke nach Ihren Vorgaben. Welche Sanierungskosten (außer Bagatellen) kommen
   in der nächsten Zeit auf Sie zu. Mit welchen Energiekosten sollten Sie rechnen. Wie hoch ist die
   Gefahr von Schimmelpilzbefall. Ist das Haus mit vernünftigem Aufwand energetisch zu sanieren.
   Welchen Wert wird das Haus in der Zukunft haben. Welchen wirtschaftlich vernünftigen Kaufpreis
   empfehle ich oder rate gar von dem Kauf besser Abstand zu nehmen.

 8.) Nach Beendigung des Abschlussgespräches übersende ich Ihnen meine Rechnung.

Auftragsformular

Formular hier klicken


Hinweis:
Mit Erteilung des Auftrages sind Sie damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten elektronisch gespeichert und verarbeitet werden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Hauskauf Beratung - Kosten - Abrechnung

Hauskauf - Beratung Einfamilienhaus
Die Hauskauf Beratung mit dem links bezeichnetem Umfang bieten ich Ihnen zum Festpreis von 400,- € zzgl. 19 % MwSt.
Dieser Preis gilt für ein Einfamilienhaus sowie für ein Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung bis maximal 200 m² Nutzfläche und für vergleichbare Immobilien wie z.B. eine Eigentumswohnung bis 200 m².

Hauskauf - Beratung Mehrfamilienwohnhaus ab 3 Wohneinheiten
Für ein Mehrfamilienhaus über 200 m² und vergleichbare Immobilien beträgt der Festpreis 500,- € zzgl. 19 % MwSt.

Resthöfe, Gewerbeimmobilien und gemischt genutzte Immobilien
landwirtschaftliche Resthöfe und Gewerbeimmobilien mit einer maximalen Nutzfläche bis zu 2500 m², sofern nicht nur die Wohneinheit begutachtet, wird Festpreis 800,- € zzgl. 19 % MwSt..
Wenn zusätzlich ein schriftlicher Bericht der Beratung gewünscht wird, werden hierfür 80,- € zzgl. 19 % MwSt. zusätzlich in Rechnung gestellt.

AGB

Allgemeine Vertragbedingungen


Umfang des Auftrags der mündlichen Hauskauf-Beratung:
Der Kunde stellt dem Gutachter alle ihm zur Verfügung stehenden Unterlagen vorab per Mail zur Verfügung.

Die Immobilie wird gemeinsam mit dem Auftraggeber begangen und auf Schäden untersucht mit den gängigen Werkzeugen des Sachverständigen ohne Bauteile zu zerstören oder Möbel nennenswert in der Lage zu ändern. Besonderes Augenmerk wird gerichtet auf

Punkt Feuchtigkeit,
Punkt Schimmelpilze,
Punkt tierische- und pflanzliche Holzschädlinge,
Punkt ungewöhnliche Rissbildung,
Punkt Funktion und Dichtheit der Bauelemente,
Punkt Tragfähigkeit der Bauteile,
Punkt der energetische Standard der Immobilie.
Punkt Die Wohnflächenangaben werden auf Plausibilität geprüft

Anschließend wird eine Abschlussbesprechung zum Mitschreiben durchgeführt.

Punkt Notwendiger Sanierungsbedarf wird beziffert
Punkt Der Energieausweis wird auf Plausibilität geprüft.
Punkt der finanzielle Aufwand gewollter Umbauten wird beziffert
Punkt Die Möglichkeit von Kfw oder Bafa Fördermittel wird erörtert
Punkt Schimmelpilzbildung und zu deren Vermeidung wird erörtert.
Punkt Eine überschlägige Sachwertermittlung wird erstellt
Punkt Eine Kaufpreisempfehlung wird abgegeben.

Nach dieser ergebnisoffenen Besprechung zum Mitschreiben ist das Honorar verdient zu entrichten.

Wenn nur eine mündliche Hauskaufberatung vereinbart war ist damit das Vertragsverhältnis beendet.

Wenn ein schriftlicher Bericht gefordert ist, ist auch dieser nach der Abschlussbesprechung zur Zahlung fällig, der Bericht wird innerhalb 3 Werktagen fertiggestellt und in den Versand gegeben. Eine Vorabversion erhält der Auftraggeber als PDF Datei per Mail.

Mit Abgabe des Ergebnissoffenen Berichtes ist das Vertragsverhältnis beendet.

Rücktritt vom Auftrag

Ein Rücktritt vom Auftrag ist kostenfrei möglich, sofern der Auftrag gegenüber dem Gutachter per Mail früher als 48 Stunden vor dem Termin zurückgezogen wird.

Sofern der Auftrag zwischen 24 und 48 Stunden vor dem Termin aus welchen Gründen auch immer zurückgezogen wird, ist eine Terminentschädigung von 150 € inkl. MwSt. zur Zahlung fällig.

Sofern der Auftrag mit weniger als 24 Stunden Frist vor dem Termin aus welchen Gründen auch immer entzogen wird, ist eine Terminentschädigung von 300 € inkl. MwSt. zur Zahlung fällig.